138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 
138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 

Öffentliche Präsentation von Arthropoda (Gliederfüßer), insbesondere Insekten

Eine Bestandsaufnahme, ein Vergleich und eine kritische Auseinandersetzung

  • Michael C. Nikolaus Knopp

Abstract (DE)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der öffentlichen Präsentation von Arthropoda in Museen, zoologischen Gärten und ähnlichen Einrichtungen. Eine Bestandsaufnahme in Österreich, ergänzt durch ausländische Beispiele und BesucherInnenbefragungen an drei Institutionen bilden die Grundlage. Aus Österreich werden neun Museen, drei zoologische Gärten und zwölf weitere Institutionen genauer beschrieben. Der Besuchsgrund und die Erwartungshaltung der BesucherInnen in Bezug auf die besuchte Institution decken sich relativ gut mit dem präsentierten Angebot. Zu den Arthropoda (Gliederfüßer) zählen als wichtigste Gruppen die Spinnentiere, Krebse, Tausendfüßer und Insekten. Sie machen mehr als drei Viertel aller Tierarten aus und haben eine enorme ökologische und ökonomische Bedeutung. Dennoch sind sie an Institutionen, die sich mit Themen der Natur befassen, nicht in einem ihnen entsprechenden Ausmaß repräsentiert. In dieser Arbeit wird untersucht, auf welche Art und Weise die Präsentation von Arthropoda erfolgt und wo die Schwerpunkte der einzelnen Institutionen liegen. Die Spezifika von naturkundlichen Museen, zoologischen Gärten und anderen Institutionen werden erläutert. Schwierigkeiten der Präsentation, die sich aus der Biologie der Arthropoda ergeben, werden besprochen und das Faszinierende an dieser Tiergruppe als Ausgangspunkt für weitere Präsentationen angeführt. Ein Adressverzeichnis und sämtliche Daten aus den Befragungen der Institutionen und der BesucherInnen finden sich im Anhang.

Jahrgang
/ecm 2002-04
Betreuer*in
Datum
2004
Themenbereich
Schlagwörter

Contact Zones verhandeln

Vergleich von Repräsentations- und Vermittlungsstrategien in der Theorie und Praxis an Orten der postethnografischen Präsentation von außereuropäischer Kultur und Kunst

  • Stephanie Endter
Contact Zones verhandeln

Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

Eine Analyse des Medieneinsatzes in der „Roboter. Maschine und Mensch?"-Ausstellung des Technischen Museums Wien (2013), in den neuaufgestellten Anthropologie-Sälen des Naturhistorischen Museums Wien (2013) und in der Ausstellung „Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" des Jüdischen Museums Wien (2013).

  • Charly Morr
Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

VerSa

Ein Hybrid aus Galerie und Kunstverein als Versuch aktuellen Problemstellungen des zeitgenössischen Kunstbetriebs zu begegnen

  • Olympia Tzortzi
VerSa

Zukunft ausstellen

Bedingungen, Barrieren und Chancen gesellschaftlicher Enwicklung als Ausstellungsgegenstand unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des Museums

  • Roman Tronner
Zukunft ausstellen

Gutes Gedächtnis?

Erinnerungskultur, Ausstellungen und Vermittlungsarbeit der KZ-Gedenkstätte Mauthausen im Kontext internationaler und gegenwärtiger Debatten und Theorien

  • Christa Bauer
Gutes Gedächtnis?

What's next?

MY ARTS: Non-Profit Organisation for Cultural Support: the on-going process of building up a sustainable art organisation

  • Mia Papaefthimiou
What's next?

Modell-Welten

Eine Analyse der Geschichten, Theorien und Vorstellungen von Dioramen und Modellen im Museum

  • Nora Pierer
Modell-Welten

Erlebte Geschichte

Überlegungen zur Geschichtsdarstellung und -vermittlung am Beispiel der Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Berliner Alexanderplatz

  • Lisa Scharpegge
Erlebte Geschichte

Subtexte

Der Text als Medium der Vermittlung in Kunstausstellungen: Funktionen, Haltungen, Perspektiven

  • Eva Meran
Subtexte