138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 
138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 

Exhibition/ist - Voyeur/ist

Das T-Shirt und sein Träger in der Ära von Visual Culture. Ausstellen, Darstellen und Vermitteln als kuratorische Leistung der beteiligten Individuen

  • Ulla Hinterwirth

Abstract (DE)

In einer Welt in der wir ständig von Bildern umgeben sind, gilt gerade das T-Shirt als das Gut der Popkultur. Pop als der Einfluss dessen was einem täglich ins Auge springt - in Ausstellungen, Zeitungen, Fotografien, Filmen, Plakaten und Heimvideos. Bilder in den Straßen der Grosstädte, den Köpfen der Menschen, der Weltkulturen, der Kleinen und Großen spiegeln sich in T-Shirt Sprüchen und Piktogrammen wider. Die Arbeit gibt Einblick in die Welt des T-Shirts, seiner Macher, Träger, Betrachter und behandelt unter anderem das T als Medium der Meinungsäußerung, wobei der Träger für den Betrachter oft selbst zum Bild wird. T-Shirt Träger mit Text-Botschaften sind der Annahme nach gerahmte "Bildobjekte", die für den Betrachter Weltausschnitte konstruieren und Wahrnehmungsfelder erschließen. Exhibition/ist - Voyeur/ist: dem Leser wird das kuratorische Konzept von "Ausstellen, Darstellen und Vermitteln" als Leistung der beteiligten Individuen näher gebracht. Sind T-Shirt Träger eine Art "Ausstellungsobjekte" für den Betrachter? Wie nimmt der Betrachter T-Shirt Träger wahr? Sind Macher, Träger und Betrachter Kuratoren ihrer selbst? Diese und andere Fragen finden in der vorliegenden Arbeit ihre Antworten. Im Zeitalter der Information ist das T-Shirt einmal mehr als Kunstwerk anzusehen, denn dieses Medium ist eine geduldige Projektionsfläche und in ihren "Popups" Zeitzeuge der jeweiligen Kultur(an)sicht.

Jahrgang
/ecm 2002-04
Betreuer*in
Datum
2004
Themenbereich
Schlagwörter

Contact Zones verhandeln

Vergleich von Repräsentations- und Vermittlungsstrategien in der Theorie und Praxis an Orten der postethnografischen Präsentation von außereuropäischer Kultur und Kunst

  • Stephanie Endter
Contact Zones verhandeln

Zukunft ausstellen

Bedingungen, Barrieren und Chancen gesellschaftlicher Enwicklung als Ausstellungsgegenstand unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des Museums

  • Roman Tronner
Zukunft ausstellen

Modell-Welten

Eine Analyse der Geschichten, Theorien und Vorstellungen von Dioramen und Modellen im Museum

  • Nora Pierer
Modell-Welten

VerSa

Ein Hybrid aus Galerie und Kunstverein als Versuch aktuellen Problemstellungen des zeitgenössischen Kunstbetriebs zu begegnen

  • Olympia Tzortzi
VerSa

Erlebte Geschichte

Überlegungen zur Geschichtsdarstellung und -vermittlung am Beispiel der Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Berliner Alexanderplatz

  • Lisa Scharpegge
Erlebte Geschichte

Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

Eine Analyse des Medieneinsatzes in der „Roboter. Maschine und Mensch?"-Ausstellung des Technischen Museums Wien (2013), in den neuaufgestellten Anthropologie-Sälen des Naturhistorischen Museums Wien (2013) und in der Ausstellung „Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" des Jüdischen Museums Wien (2013).

  • Charly Morr
Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

Subtexte

Der Text als Medium der Vermittlung in Kunstausstellungen: Funktionen, Haltungen, Perspektiven

  • Eva Meran
Subtexte

What's next?

MY ARTS: Non-Profit Organisation for Cultural Support: the on-going process of building up a sustainable art organisation

  • Mia Papaefthimiou
What's next?

Gutes Gedächtnis?

Erinnerungskultur, Ausstellungen und Vermittlungsarbeit der KZ-Gedenkstätte Mauthausen im Kontext internationaler und gegenwärtiger Debatten und Theorien

  • Christa Bauer
Gutes Gedächtnis?