138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 
138 Ergebnisse (von 138)

Ordnen, Filtern, Suchen

Ordnen

Sortierung

zufällig

Filtern

Themenbereich

alle Themenbereiche

Schlagwort

alle Schlagwörter

Suche

 

Display-Strategien in der zeitgenössischen Schmuckkunst

Zwischen Vitrine, Körper und Straße

  • Katrin Jasmin Derakhshifar

Abstract (DE)

Das Ziel dieser Arbeit ist es, Display-Strategien im Bereich der zeitgenössischen Schmuckkunst aufzuzeigen. Anhand von Beispielen soll gezeigt werden, wie unterschiedlich die Präsentationsformen von Schmuckkunst ausfallen können. Sie reichen von klassischen Vitrinen zu Installationen, Performances und Interventionen im öffentlichen Raum. Im Fokus steht immer wieder die Beziehung des Schmucks zum Körper und dessen Rolle als Display. Ich gehe der Frage nach, wie Schmuck ausgestellt werden kann, ohne auf die Anwesenheit des Körpers angewiesen zu sein, und was für eine Rolle die Geste des Berührens und Tragens, und dessen Verweigerung für die Erfahrbarkeit und das Verständnis von Schmuckkunst spielt. Des Weiteren, beschäftige ich mich mit dem Verhältnis zwischen Schmuckobjekt, Körper und Ausstellungsraum. Ein wichtiger Teil der zeitgenössischen Schmuckkunst ist die künstlerische Praxis des Ausstellens, bei der das Display im künstlerischen Prozess mitgedacht wird. Durch Beispiele und eine vergleichende Analyse soll ein Überblick über die gängigsten Display-Strategien im Bereich der zeitgenössischen Schmuckkunst geschaffen werden.

Abstract (EN)

The aim of this work is to show display strategies in the field of contemporary jewelry. By using examples it will be shown how different the presentation forms of art jewelry can be. They range from classic showcases to installations, performances and interventions in public spaces. The focus is again and again on the relationship of jewelry to the body and its role as a display. I am concerned with questions about how jewelry can be exhibited without relying on the presence of the body and what meaning/impact the gesture of touching and wearing and its denial has for the experience and understanding of art jewelry. Furthermore, I deal with the relationship between jewelry object, body and space in which it is exhibited. An important part of contemporary jewelry is the artistic practice of exhibiting, in which the display is part of the artistic process. Through examples and a comparative analysis an overview of the most common display strategies in the field of contemporary jewelry is to be created.

Jahrgang
/ecm 2016-18
Betreuer*in
Datum
2018
Themenbereich
Schlagwörter

Modell-Welten

Eine Analyse der Geschichten, Theorien und Vorstellungen von Dioramen und Modellen im Museum

  • Nora Pierer
Modell-Welten

Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

Eine Analyse des Medieneinsatzes in der „Roboter. Maschine und Mensch?"-Ausstellung des Technischen Museums Wien (2013), in den neuaufgestellten Anthropologie-Sälen des Naturhistorischen Museums Wien (2013) und in der Ausstellung „Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute" des Jüdischen Museums Wien (2013).

  • Charly Morr
Der Einsatz von interaktiven Neuen Medien im Museum - Chance für die Vermittlung oder Infotainment?

VerSa

Ein Hybrid aus Galerie und Kunstverein als Versuch aktuellen Problemstellungen des zeitgenössischen Kunstbetriebs zu begegnen

  • Olympia Tzortzi
VerSa

Subtexte

Der Text als Medium der Vermittlung in Kunstausstellungen: Funktionen, Haltungen, Perspektiven

  • Eva Meran
Subtexte

What's next?

MY ARTS: Non-Profit Organisation for Cultural Support: the on-going process of building up a sustainable art organisation

  • Mia Papaefthimiou
What's next?

Erlebte Geschichte

Überlegungen zur Geschichtsdarstellung und -vermittlung am Beispiel der Ausstellung "Friedliche Revolution 1989/90" auf dem Berliner Alexanderplatz

  • Lisa Scharpegge
Erlebte Geschichte

Zukunft ausstellen

Bedingungen, Barrieren und Chancen gesellschaftlicher Enwicklung als Ausstellungsgegenstand unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des Museums

  • Roman Tronner
Zukunft ausstellen

Contact Zones verhandeln

Vergleich von Repräsentations- und Vermittlungsstrategien in der Theorie und Praxis an Orten der postethnografischen Präsentation von außereuropäischer Kultur und Kunst

  • Stephanie Endter
Contact Zones verhandeln

Gutes Gedächtnis?

Erinnerungskultur, Ausstellungen und Vermittlungsarbeit der KZ-Gedenkstätte Mauthausen im Kontext internationaler und gegenwärtiger Debatten und Theorien

  • Christa Bauer
Gutes Gedächtnis?